Seite auswählen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

AMS-Sensor zur effizienten Feuchtemessungt

Mit dem AMS-Sensor in Kombination mit dem ABC-Prozessor können Sie im Handumdrehen die Feuchte des (eingehenden) Saatguts kontrollieren. Nach der Messung erhalten Sie sofort Informationen, ob die Feuchte des Saatguts der geltenden Norm entspricht. Alle Messwerte werden automatisch auf Ihrem PC erfasst und geloggt. 

Wenn man den AMS-Sensor in das Saatgut steckt, werden die Temperatur und die rF der Luft rund um das Saatgut gemessen und die absolute Luftfeuchtigkeit (aF) berechnet. Durch Drücken auf „Start“ wird die Sensormessung aktiviert.
Der aF-Wert der Luft wird mit dem eingestellten aF-Wert verglichen, wobei die Feuchte des Saatguts mit der Luft im Gleichgewicht ist (Gleichgewichtsfeuchte). Der Bediener erfährt anhand der Farbe der LED-Leuchte sofort, ob das Saatgut trocken genug ist..

AMS-Sensor für Saatgut mit Anschluss für den ABC-Prozessor.

Messung von rF + T° an der Sensorspitze.
ABC-Touchscreen.
Übersicht Einstellungen und Messwerte.
Am ABC-Prozessor wird die Soll-aF eingegeben. Darüber hinaus werden die maximale Toleranz und die Mindest-aF eingegeben. Sobald die Messwerte (rF und T°) stabil sind, wird die aF mit der Soll-aF verglichen und das Ergebnis angezeigt:

  • Rot: zu feucht
  • Grün: Sollwert
  • Weiß: zu trocken

Die Messwerte können auf dem ABC-Touchscreen abgelesen werden und werden über die PC-Software sofort auf Ihrem PC angezeigt.


An der Sensorspitze befindet sich ein doppelter elektronischer T°- + rF-Sensor. Der Sensor ist durch einen feinen Edelstahlfilter geschützt.Die stumpfe Spitze sorgt dafür, dass der Sensor möglichst leicht in das Saatgut gesteckt werden kann, ohne das Saatgut zu beschädigen.

Anmerkung: Der Sensor hat dank der doppelten elektronischen Messung eine hohe Genauigkeit und es erfolgt eine Meldung über den ABC-Prozessor, wenn ein Messelement defekt ist.

 

Alle Messwerte werden sofort auf dem Touchscreen und als Grafik auf dem PC angezeigt. Die Messwerte können auch zur allgemeinen Nutzung als Excel-Datei gespeichert werden.

Mit der ABC-PC-Software sind die Messwerte sofort online verfügbar, um die Daten mit den Verantwortlichen zu teilen.

Warum aF und nicht nur rF?

Die Gleichgewichtsfeuchte von Saatgut ist häufig bei 25 °C festgesetzt. Gemeinsam mit der gemessenen rF wird berechnet, wie viel Wasser in der Luft vorhanden ist. Bei einer Soll-rF von 40 % enthält die Luft bei 25 °C 8 Gramm Wasser. Wenn die T° sinkt oder steigt, verändert sich die rF der Luft. Die rF der Luft sinkt auf 30 %, wenn die Temperatur auf 30 °C steigt, und sie steigt auf ca. 55 %, wenn die Temperatur auf 20 °C sinkt. Das Saatgut bleibt allerdings bei diesen unterschiedlichen rF-Werten aufgrund der gleich bleibenden aF im Gleichgewicht. Nur eine rF-Messung allein reicht nicht aus. Die aF ergibt einen zuverlässigen Wert.

Tabelle mit Feuchtewerten (aF) bei gemessener rF und T°.
Vorteile:

  • Gleichzeitige Messung der Feuchte aller eingehenden Saatgutpartien mit mehreren AMS-Sensoren
  • Hohe Zuverlässigkeit dank sofortiger Erfassung der Messwerte
  • Zeit- und kostensparend, keine Wartezeiten und manuelle Verarbeitung der Formulare mit den Messergebnissen.
  • Sofort online Daten an die Verantwortlichen weiterleiten dank ABC-PC-Software